Claudia Tausend (SPD)
Abgeordnete München
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich. Besuchen Sie das aktuelle Profil.

Angaben zur Person
Claudia Tausend
Jahrgang
1964
Berufliche Qualifikation
Studium der Wirtschaftsgeographie, Politik und Landwirtschaft
Ausgeübte Tätigkeit
-
Wohnort
München
Wahlkreis
München (Stadtrat)
Landeslistenplatz
-
(...) Dies ermöglicht auch die Einrichutng einer Express-Linie zum Flughafen. Leider sind Bahn, Freistaat und Bund nur bereit, eine kostengünstigere, oberirdische Lösung zu finanzieren. (...) Ihren Appell für eine bessere Bürgerbeteiligung bei Großprojekten teile ich und weite sie auf Planungsvorhaben generell aus. (...)
Fragen an Claudia Tausend
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
19.07.2013
Von:
Jay

Sehr geehrte Frau Tausend,

in den nächsten Monaten führt die Bahn auf der S-Bahnstammstrecke mehrere Instandhaltungsmassnahmen durch, die meiner Meinung nach wichtig und dringend notwendig sind.
Etwas enttäuschend finde ich es jedoch, dass die vom Stadtrat seit Jahren geforderten Sofortmassnahmen, wie z.B. eine S-Bahnverbindung von Pasing -Laim -Haimeranplatz- Poccistr. zum Ostbahnhof bis heute nicht entscheidend vorangekommen sind.
Das es nicht einmal gelungen ist, dass die S8 (von Pasing über Südring zum Ostbahnhof und weiter ohne Halt am Leuchtenbergring nach Daglfing) am Haimeranplatz und am Leuchtenbergring hält, finde ich mittlerweile erbärmlich.
Wieso wird das immer noch aus sachfremden Erwägungen blockiert?
Während der S-Bahnbaumassnahmen würden viele Mitbürger sicher gerne eine U4 von Pasing über Laimerplatz, Arabelapark, Englschalking und weiter über Riem zur Messestadt Riem nutzen. Was würden Sie von der Verlängerung der U4 halten und wie könnte die Planung und der Bau beschleunigt werden?

Da Sie für den Bundestag kandidieren möchte ich Sie auch folgendes fragen.
Bei Großprojekten wie z.B. Stuttgart 21, 2.S-Bahnstammstrecke gibt es immer wieder Planungsfehler, die Finanzierung wird vor der Vergabe runter gerechnet, muss danach entsprechend korrigiert werden, die Fehler müssen nachgebessert werden bis eingesehen werden muss, das abgebrochen werden muss und die Alternativen besser gewesen wären.
Was halten Sie als Planungsexpertin vom "schweizerischen Modell" mit mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz und Realismus bei der Finanzierung.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Antwort von Claudia Tausend
bisher keineEmpfehlungen
31.07.2013
Claudia Tausend
Sehr geehrter Herr ,

als Münchner Stadträtin teile ich Ihre Enttäuschung, dass die Bahn die vom Stadtrat seit Jahren geforderten Sofortmaßnahmen zur Verbesserung des S-Bahn-Gesamtnetzes nicht in Angriff nimmt. Kürzlich war jedoch der Presse zu entnehmen, dass zumindest der Regionalzughalt in der Poccistraße in das Konzept "Bahnknoten München" aufgenommen werden soll. Dies wäre zumindest ein erster Schritt.
Die S8 soll künftig viergleisig ausgebaut werden. Dies ermöglicht auch die Einrichutng einer Express-Linie zum Flughafen. Leider sind Bahn, Freistaat und Bund nur bereit, eine kostengünstigere, oberirdische Lösung zu finanzieren. Der Stadtrat hat daher beschlossen, die Mehrkosten für eine Tunnellösung zu übernehmen. Derzeit laufen Verhandlungen über die konkreten Finanzierunganteile.
Der Verlängerung der U5 nach Pasing und die Verlängerung der U4 nach Englschalking sind nach wie vor vorgesehen, wobei der Planungsstand für die U5 weiter fortgeschritten ist. Eine Verlängerung der U4 wird vor allem im Zusammenhang mit der Planung der "Langfristigen Siedlungsentwicklung" im Nordosten wieder aufgegriffen werden.
Ihren Appell für eine bessere Bürgerbeteiligung bei Großprojekten teile ich und weite sie auf Planungsvorhaben generell aus. Gleiches gilt für eine realistische Kostenschätzung. In diesem Zusammenhang hat das Münchner Baureferat kürzlich mitgeteilt, dass der Kostendeckel bei allen Projekten eingehalten werden konnte bzw. sogar unterschritten wurde.
herzliche Grüße,
Claudia Tausend
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Claudia Tausend
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.