Karin Maag (CDU)

Karin Maag
Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
Abteilungsleiterin II –Verwaltung im Landtag BW
Wohnort
Stuttgart
Wahlkreis
Stuttgart II , über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
34,5%
Landeslistenplatz
8, Baden-Württemberg
Ich bin, wie die CDU insgesamt, gegen den Bau neuer Atomkraftwerke. Dennoch setzen wir uns dafür ein, dass die bestehenden, sicheren Anlagen weiter betrieben werden, da Atomkraft als Brückentechnologie erhalten werden muss. (...)
 
weitere Profile auf abgeordnetenwatch.de
Fragen an Karin Maag
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz
11.09.2009
Von:

Guten Tag Frau Maag,

Sie haben gegenüber Mehr Demokratie behauptet www.volksentscheid.de die Väter und Mütter des Grundgesetzes hätten sich wegen der Erfahrungen in der Weimarer Republik bewusst gegen Volksentscheide entschieden. Die Forschung hat aber schon längst nachgewiesen, dass dem nicht so ist. Hierzu verweise ich auf einschlägige Aufsätze von Otmar Jung, Reinhard Schiffers, Ulrich Bachmann, Hans Karl Rupp, Christopher Schwieger und Ines Reich-Hilweg.
( www.infoseiten.slpb.de )
Weshalb behaupten Sie dennoch, dem sei so?

Grüße

Antwort von Karin Maag
3Empfehlungen
11.09.2009
Karin Maag
Sehr geehrter Herr ,

ich beziehe mich auf die einschlägigen juristischen Kommentierungen zum Grundgesetz.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Maag
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Energieversorgung
17.09.2009
Von:

Guten Tag, Frau Maag!

Wie ist ihre Einschätzung zur Kernkraft, Atomkraftwerke?
Sollten wir nicht auch gegen den Willen der Bevölkerung neue bauen , im Grossraum
Stuttgart und vor allem brauchen wir ein Endlager in Württemberg, um die
Nordländer zu entlasten?
Das bringt bestimmt auch Arbeitsplätze und mehr Arbeit bedeutet doch weniger Steuern!

Mit freundlichen Grüßen...!
Antwort von Karin Maag
1Empfehlung
20.09.2009
Karin Maag
Sehr geehrter Herr ,

ich bin, wie die CDU insgesamt, gegen den Bau neuer Atomkraftwerke. Dennoch setzen wir uns dafür ein, dass die bestehenden, sicheren Anlagen weiter betrieben werden, da Atomkraft als Brückentechnologie erhalten werden muss. Derzeit ist es nicht möglich, den kompletten Strombedarf in Deutschland aus regenerativen Energien zu gewinnen. Fiele der Atomstrom weg müssten neue umweltschädliche Kohlekraftwerke gebaut werden oder wir müssten Atomstrom aus anderen europäischen Ländern importieren. Beides ist aus unserer Sicht nicht wünschenswert. Dennoch setzen wir uns dafür ein, dass regenerative, ökonomisch vernünftige Energieerzeugung gefördert wird, so dass 2050 den Hauptanteil zum Energiemix beisteuern.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Maag
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
25.09.2009
Von:

Sehr geehrte Frau Maag,

können Sie dafür garantieren, dass Sie bei Abstimmungen im Bundestag gegen Gesetze stimmen werden, die die Einführung einer allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen vorsehen?

Freundliche Grüße
Antwort von Karin Maag
1Empfehlung
26.09.2009
Karin Maag
Sehr geehrter Herr ,

nein, garantieren kann ich dafür nicht. Ich werde mich aber,das kann ich garantieren, innerhalb meiner Fraktion dafür einsetzen. Sollte aus welchen Gründen auch immer Fraktionszwang vorgegeben werden gegen eine solche Entscheidung ( was ich mir Stand heute nicht vorstellen kann), muss ich mich dem anschließen. Ich werde aber immer meine eigene Meinung kenntlich machen.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Maag
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
26.09.2009
Von:

Sehr geehrte Frau Maag,

nach welchen Kriterien sollten Wähler ihre Wahlentscheidung treffen, wenn Bundestagskandidaten vor der Wahl keine wasserdichten Versprechungen machen (mit Verweis auf den gesetztlich ohnehin nicht verankerten Fraktionszwang)?

Räumen Sie sich die Möglichkeit ein, bei Entscheidungen auch gegen die Fraktionsdisziplin abzustimmen?

Ich hadere mit mir, Ihnen meine Erststimme zu geben, wenn dabei nachher die Möglichkeit besteht, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen herauskommt oder Internetfreiheiten weiter eingeschränkt werden.

Freundliche Grüße


Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Karin Maag
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.